Über mich

meine philosophie

Bewegung ist Teil eines jeden Menschen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Alter. Sich gut fühlen und das Leben intensiv geniesen, das wollen im Grunde die meisten Menschen. Liegt etwas im Argen, hilft reine Symptombehandlung meistens nicht.

 

So verhält es sich auch beim Thema Fitness. Man kann relativ schnell seine Bizeps aufpumpen, aber was bringt einem das, ausser vielleicht einen "One-Night-Stand" und eine verkürzte und verhärtete Muskulatur. Oberflächlicher Erfolg ist nur von kurzer Dauer. 

Mit "echter" Fitness hat das allerdings wenig zu tun. "Echte" Fitness definiert sich durch Nützlichkeit für sich und sein Umfeld. Wir als Menschen müssen während unseres Lebens auf verschiedene oder unvorhersehbare Situationen reagieren können. Die eigene Physische, aber auch Mentale Kompetenz entscheidet, wie effizient wir reagieren und agieren. Einen gut funktionierenden und auch noch schön anzuschauenden Körper bekommt man über natürliche und abwechslungsreiche Bewegungen. Der Ideale Standort um seine Physische Kompetenz (also Fitness) zu verbessern ist von den meisten Menschen nicht weit entfernt. Ein Fleckchen Wald, die Wiese oder ein Flussufer. An diese lebendigen Ecken ausserhalb der Sporthalle und der Straßen ist relativ wenig genormt. Die Beschaffenheit des Untergrunds, Äste und Steine sind vielfältig. Hindernisse müssen oft instinktiv überwunden werden. Genau für diese Art von Welt ist unser Körper geboren. Nutzen wir genau diese Erkenntnis zu unserem Vorteil. So erreichen wir möglichste Nähe zu einem physisch ausgeglichenen Körper. Und das ist ein wichtiger Baustein für ein glückliches Leben. Körper und Geist beeinflussen sich gegenseitig:

  • Ein gesunder Körper hilft auch dem Geist gesund zu bleiben.
  • Ein flexibler Körper hilft auch dem Geist flexibel zu bleiben.
  • Ein starker Körper hilft auch dem Geist stark zu bleiben.

Durch physische und geistige Stärke, sowie allen bewussten Interaktionen an der frischen Luft wächst auch ein Verständnis für unsere Mitlebewesen, also den Bäumen, Sträuchern, Tieren und was sich da sonst noch so rumtreibt oder rumwächst. Dabei lernen und pflegen wir wieder einen achtsamsam Umgang mit dem was uns umgibt. "Wir schützen was wir nützen!"

 

Meine Ausbildung

Ingenieur (FH) Umweltsicherung

  • hier lernte ich viel über die grundlegenden ökologischen Zusammenhänge. Diese zu warzunehmen und zu deuten war gefragt.

Geprüfter FITNESSCOACH inkl. Fitnesstrainer-A/B-Lizenz und Persona-Trainer-Lizenz (medical fitness)

  • hier lernte ich div. Trainingsmethoden kennen, vertiefte mein Wissen über die Anatomie des Menschen und bekam Einblick in das Themengebiet Sporternährung.

Praktizierender Ultramaratonläufer

  • hier lernte ich meine eigene Ausdauerfähigkeit kennen und Sie zu nutzen. Glaubst du, dass auch du 100 km und über 5000 Hm in weniger als einem Tag überwinden kannst? Ich glaube jeder gesunde Mensch ist dazu fähig.

 Praktizierender Kalaripayattu-Schüler (Indische Kampfkunst; Lehrer: Barbara Uhl aus Wolnzach-Niederlauterbach )

  • hier lernte ich meine Muskulatur und Bewegungsabläufe geschmeidiger zu formen, ein besseres Gefühl für den Raum und die Umgebung zu entwickeln und das natürliche Körpergedächnis zu schulen.